Deutsch

Смена фамилии

924  
AnnaBlake прохожий18.06.19 00:12
18.06.19 00:12 

Каковы правила смены фамилии? Возможно ли смена своей фамилии на любую или может быть, есть такая возможность смены фамилии на фамилию бабушки? Нужно ли это делать во Фридланде или уже потом?

#1 
hartung.65 коренной житель18.06.19 00:48
NEW 18.06.19 00:48 
в ответ AnnaBlake 18.06.19 00:12

Gesetz über die Angelegenheiten der Vertriebenen und Flüchtlinge (Bundesvertriebenengesetz - BVFG)
§ 94 Familiennamen und Vornamen

(1) Vertriebene und Spätaussiedler, deren Ehegatten und Abkömmlinge, die Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind, können durch Erklärung gegenüber dem Bundesverwaltungsamt im Verteilungsverfahren oder dem Standesamt

1.
Bestandteile des Namens ablegen, die das deutsche Recht nicht vorsieht,
2.

die ursprüngliche Form eines nach dem Geschlecht oder dem Verwandtschaftsverhältnis abgewandelten Namens annehmen,

3.

eine deutschsprachige Form ihres Vor- oder Familiennamens annehmen; gibt es eine solche Form des Vornamens nicht, so können sie neue Vornamen annehmen,

4.

im Falle der Führung eines gemeinsamen Familiennamens durch Ehegatten einen Ehenamen nach § 1355 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs bestimmen und eine Erklärung nach § 1355 Abs. 4 des Bürgerlichen Gesetzbuchs abgeben,

5.

den Familiennamen in einer deutschen Übersetzung annehmen, sofern die Übersetzung einen im deutschen Sprachraum in Betracht kommenden Familiennamen ergibt.

Wird in den Fällen der Nummern 3 bis 5 der Familienname als Ehename geführt, so kann die Erklärung während des Bestehens der Ehe nur von beiden Ehegatten abgegeben werden. Auf den Geburtsnamen eines Abkömmlings, welcher das fünfte Lebensjahr vollendet hat, erstreckt sich die Namensänderung nur dann, wenn er sich der Namensänderung durch Erklärung gegenüber dem Bundesverwaltungsamt im Verteilungsverfahren oder dem Standesamt anschließt. Ein in der Geschäftsfähigkeit beschränktes Kind, welches das 14. Lebensjahr vollendet hat, kann die Erklärung nur selbst abgeben; es bedarf hierzu der Zustimmung seines gesetzlichen Vertreters.

(2) Die Erklärungen nach Absatz 1 müssen öffentlich beglaubigt oder beurkundet werden, wenn sie nicht bei der Eheschließung gegenüber einem deutschen Standesamt abgegeben werden. Im Verteilungsverfahren kann auch das Bundesverwaltungsamt die Erklärungen öffentlich beglaubigen oder beurkunden. Gebühren und Auslagen werden nicht erhoben.

zum Seitenanfang

Zu § 94: Familiennamen und Vornamen



§ 94 ermöglicht es dem dort genannten Personenkreis, ihre in den Aussiedlungsgebieten an die jeweilige Rechtslage angepassten Namen aus Integrationsgründen wieder in die in Deutschland üblichen Namensformen umzuwandeln.



1.

Zu Absatz 1:



1.1

Satz 1 Nummer 1 erfasst Fälle, in denen ein Name dem deutschen Recht unbekannte Bestandteile enthält, z. B. Mittel- oder Vatersnamen (Iwanowna oder Iwanowitsch). Derartige Namen soll der Betroffene künftig ablegen können.



1.2

Satz 1 Nummer 2 ermöglicht es gerade Personen mit slawischen Namen, die Form des Namens anzunehmen, die nicht nach dem Geschlecht oder Verwandtschaftsverhältnis abgewandelt ist. So kann eine Frau Romanowa eine Frau Roman(ow) werden.



1.3

Satz 1 Nummer 3 sieht die Wiederherstellung der in den Herkunftsländern durch Transliteration oder Transkription veränderten deutschen Namen (z. B. „Suster“ in „Schuster“, „Snijder“ in „Schneider“, „Volf“ in „Wolf“, „Genrich“ in „Heinrich“) vor und ermöglicht es den Betroffenen, den Vor- und/oder Familiennamen auf Wunsch „einzudeutschen“. Aus Piotr Meierow könnte Peter Meier werden. Für den Fall, dass es eine deutschsprachige Form des Vornamens nicht gibt, können neue, im deutschen Rechtsbereich zulässige Vornamen angenommen werden. Werden mehrere Vornamen geführt, lässt es die Regelung auch zu, einzelne Vornamen, für die es eine deutsche Entsprechung nicht gibt, ersatzlos abzulegen.



1.4

Satz 1 Nummer 4 stellt klar, dass die Erklärung über die Neubestimmung des Ehenamens (§ 1355 Absatz 1 BGB) und über die Voranstellung oder Anfügung des nicht zum Ehenamen erklärten Geburts- oder Familiennamens eines Ehepartners (§ 1355 Absatz 4 BGB) auch dann wirksam ist, wenn die Ehegatten bereits nach ausländischem Recht einen Ehenamen bestimmt hatten und das deutsche Recht diese Bestimmung als wirksam anerkennt (vgl. BGH vom 21.3.2001 – XII ZB 83.99). Mit der Aufnahme dieser Erklärungsmöglichkeit in den Katalog des § 94 wird im Übrigen bewirkt, dass die Erklärung auch im Verteilungsverfahren gegenüber dem Bundesverwaltungsamt erfolgen kann und gebührenfrei (§ 94 Absatz 2 Satz 2) ist.



1.5

Satz 1 Nummer 5 erlaubt neben der Wiederherstellung des im Herkunftsland veränderten Namens (Satz 1 Nummer 3) auch die sprachliche Übersetzung eines im Ausland geführten Familiennamens, wenn dieser im deutschen Sprachraum als Familienname in Betracht kommt (z.B. Übersetzung des im Ungarischen verwendeten Namens „Szabo“ in den deutschen Namen „Schneider“).



1.6

Die Voraussetzungen nach den Sätzen 2 bis 4 für die Erklärung eines Familiennamens zum Ehenamen und dessen Erstreckung auf Kinder der Ehegatten entsprechen den bürgerlich-rechtlichen Regelungen (vgl. insbesondere die §§ 1355 und 1617c BGB). Auch volljährige Kinder haben – neben ihrem eigenen Erklärungsrecht – die Möglichkeit, sich der Ehenamenserklärung ihrer Eltern anzuschließen; eine dadurch bewirkte Änderung des Geburtsnamens eines verheirateten oder in einer Lebenspartnerschaft lebenden Kindes erstreckt sich auf deren Ehe- oder Lebenspartnerschaftsnamen nur dann, wenn sich auch der Ehegatte oder der Lebenspartner der Namensänderung anschließt.



2.

Zu Absatz 2:


Die vorgeschriebene öffentliche Beglaubigung oder Beurkundung dient der Rechtssicherheit und stellt klar, dass für Namenserklärungen nach § 94 Gebührenfreiheit besteht.



#2 
Nereida патриот18.06.19 11:28
Nereida
NEW 18.06.19 11:28 
в ответ hartung.65 18.06.19 00:48

а кто-то уже переводил фамилию на немецкий?

Как в 5 абзатце?

#3 
dokuroi знакомое лицо18.06.19 14:43
dokuroi
NEW 18.06.19 14:43 
в ответ Nereida 18.06.19 11:28

а кто-то уже переводил фамилию на немецкий?

Как в 5 абзатце?

Я пытался перевести, вот тема в архиве: https://foren.germany.ru/arch/aussiedler/f/31712876.html

Если вкратце, то я долго бодался с сотрудницей штандесамта, но ничем это не кончилось, она упёрлась намертво.

Можно было пойти в суд, но честно, мне лень было тратить время, нервы и силы.

#4 
Nereida патриот18.06.19 17:08
Nereida
NEW 18.06.19 17:08 
в ответ dokuroi 18.06.19 14:43

спасибо! Прочитала.

Я правильно поняла, что перевод возможен если -ова в конце фамилии стоит?

В нашем случае, Кулакова- Faust 😀

Будем завтра звонить!

#5 
Nereida патриот18.06.19 17:15
Nereida
NEW 18.06.19 17:15 
в ответ Nereida 18.06.19 17:08

и может кто то знает примеры где это получилось?!

#6 
Astana2018 посетитель25.06.19 05:50
NEW 25.06.19 05:50 
в ответ Nereida 18.06.19 17:15

получилось у меня в Берлине взяла девичью фамилию перевела у присяжного переводчика на немецкий язык например была Птичкина стала Vögel, в standesamt все поменяли, но это дело случая, т.к. переводы были по исо норме, как Ptitschkina, в скобках как в паспорте Ptichkina, переводчик сделал отдельно документ со своей печатью что Птичкина на немецкий переводится Vögel, хотя на самом деле только птица переводиться как Vögel, но уж никак не Птичкина, начальницу загса все устроило сменили и имя и фамилию, когда отказывалась от гражданства казахстана приложила смену фио всех все устроило, случай маловероятен но возможен

#7 
Astana2018 посетитель25.06.19 05:52
NEW 25.06.19 05:52 
в ответ Astana2018 25.06.19 05:50
это было в мае 2019 года
#8